Heißkanalsteuerung HR7000 für OEM-Kunden

Produktbeschreibung

Mit der HR7000-Heißkanalsteuerungsfamilie bietet ELOTECH erstmalig auch komplette Heißkanalsteuerungen an. Wurde in den letzten 20 Jahren hauptsächlich die Hardware in Form von Leiterplatten und entsprechend spezieller Heißkanal-Software entwickelt und produziert, stellt ELOTECH jetzt sein erstes eigenes Produkt vor. 

Dieses Produkt richtet sich speziell an Wiederverkäufer bzw. Systemlieferanten von Heißkanalsystemen die auf eine eigene für sie entwickelte Lösung Wert legen und dieses Produkt in Ihr Gesamtsystem integrieren möchten. 

Der Kern jeder Heißkanalsteuerung sind die innovativen Elektronikbaugruppen und hoch entwickelten Regelalgorithmen wie auch die für diesen Markt speziell benötigten Systemfunktionen. Sie können zwischen unterschiedlichen Busschnittstellen auswählen bis hin zu cloudbasierten Lösungen oder Viewer Applikationen. Durch die Kaskadier-Fähigkeit der Elektronikplattformen können Sie auch größere Heißkanalsysteme verwirklichen.

 

Damit Sie genau Ihre Lösung bekommen, bietet ELOTECH einen entsprechend großen Systembaukasten an:

  • Individuelles Gehäuse oder abgewandeltes Standardgehäuse – Frontgestaltung mit individuell angepasster Kundendesignfolie.
  • Frei wählbare Zonenanzahl pro Gerät: 6 – 8 – 12 – 16 oder 24 Zonen in einem System…
  • Eine kleinere kostenoptimierte Heißkanalsteuerung ist aktuell in der Entwicklung, um auch die Bereiche für 1 bis 4 Zonen abzudecken. 
  • Auf Wunsch eigens entwickelte Bedienoberflächen – angefangen vom Einbau Ihres Logos bis hin zur selbst definierten Oberfläche. Gerne beraten wir sie in diesem Fall.
  • Eigene Schnittstellenstruktur: Anordnung der Stecker, Auswahl und Belegung des Sensor- und Leistungssteckers, unterschiedliche Busschnittstellen bis hin zum individuellen Netzstecker.
  • Außen oder innenliegende Sicherungen
  • Gerne integrieren wir auch Ihre Sonder-Softwarefunktionen

 

Heißkanal-Funktionen

  • Selbstoptimierung
  • Softstart
  • Boost-Funktion
  • Absenkungsmodus
  • Anfahrbegrenzung
  • Rampenfunktionen
  • Parallelschaltung (Zonen deren Fühler defekt sind übernehmen die Einstellungen)
  • Diagnosefunktionen (Prüfung, ob Sensor oder Last angeschlossen sind, Überwachung Sensoreingänge, Leckage-Erkennung, Erkennung verschlossener Düsen)
  • Verbundaufheizung
  • Temperaturbegrenzung (Pausenzeiten)
  • Kochrezepte – Speicherung und Direktabruf individualisierter vorher gespeicherter Einstellungen
  • Sicherheitszugänge und personalisierte Bereiche
  • Datensicherung auf USB (CSV-Datei)
  • Logbuch
  • Echtzeituhr
  • Betriebsstundenzähler

*teilweise sind die obigen Funktionen in der Umsetzungsphase

Bedienung

  • 7 Zoll Touch Display
  • VNC-Viewer – Bedienung des Systems von beliebigen PCs, …
  • Auswahl verschiedener Bedienoberflächen
Ausführung6 | 8 | 12 | 16 | 24 Zonen
EingängeThermoelement: J,K,L,N (andere als Option)
AusgängeLastausgänge bis x A bei 230 V
Hilfsspannung400 V | 3x 230 V
Format (BxHxT)Abhängig vom Gehäusetyp
DatenschnittstellenUSB, Ethernet, Optional: Profibus, Profinet, Modbus, TTY, OPCUA