RS1500

Leistungsmerkmale

  • Preisgünstige Einstiegsvariante
  • Vollwertige Regelung und Steuerung

Grundfunktionen:

  • Dreipunktregler, PID-Regler, Schalthysterese Heizen/Kühlen
  • Steuerungsfunktionen mit Eingängen und Ausgängen bzw. für Temperier-Lösungen
  • Fronteinbau, Option: Einbau von hinten

Bedienung:

  • 7-Segment-Anzeige, 2 Zeilen
  • 4 Tasten
  • 5 LEDs für Alarme und weitere Funktionsanzeigen

Regelung:

  • PID Stellverhalten. Das Stellverhalten ist über die Rückführparameter frei einstellbar.
  • Einstellung von Vorhaltezeit, Nachstellzeit (P,I,PI,PD,PID)
  • Sollwertbegrenzung
  • Selbstoptimierung zur Anpassung an die Regelstrecke
    • Selbstoptimierung beim Anfahren und auf dem eingestellten Sollwert.
    • Der Algorithmus ermittelt im geschlossenen Regelkreis die Kenndaten der Strecke und errechnet die in einem weiten Bereich gültigen Regelungsparameter (Xp, Tv, Tn) und die Schaltzykluszeit (C = 0,3 x Tv) eines PD/I-Reglers.
    • Nach Berechnung der Rückführungsparameter führt der Regler den Istwert auf den aktuellen Sollwert.
    • Stopp der Selbstoptierung: durch Alarmmeldung und Ausschalten des Reglers
  • Stellgradbegrenzung
    • Der Stellgrad wird auf die digitalen Ausgänge in Form eines PWM-Signals ausgegeben.
    • Die Gesamtzeit eines An/Aus-Zyklus wird über den Parameter Schaltzykluszeit bestimmt.
    • Der Wert wird für Heizen und Kühlen separat parametriert (P: Schaltzykluszeit Heizen bzw. Kühlen).
    • Die Stellgradbegrenzung wird nur bei stark überdimensionierter Energieversorgung der Regelstrecke benötigt. Normalerweise wird die Stellgradbegrenzung auf 100 %. Für heizen als auch für kühlen ist eine Stellgradbegrenzung zwischen 0 % und 100 % programmierbar.
  • Regelparameter für heizen und kühlen sind getrennt einstellbar. Eine Überschneidung von heizen und kühlen ist ausgeschlossen.
  • In den Betriebszuständen „Betriebsbereit“ und „Alarm“ sind die Stellausgänge auf null.

Einstellbereiche und Regelgenauigkeit:

  • Rückführung: Xp: 0…100% Tv: 0…200sec Tn: 0…999sec
  • Schaltzykluszeit: 1...240sec
  • Stellgradbegrenzung: 0…100%
  • Sollwertbegrenzung: -40…400°C
  • Regelgenauigkeit im eingeschwungenen Zustand (ohne Sensorik): ± 0,5 K
  • Die Auflösung im eingeschwungenen Zustand der Regelung (ohne Sensorik): ± 0,1 K

Steuerungsfunktionen (Beispiel für Temperier-Lösung):

  • Heizen, Kühlen, Alarm, Pumpe (an/aus/leer)
  • Watch-dog: Permanente Überwachung des ordnungsgemäßen Softwareablauf
  • Temperaturwarnung
  • Sämtliche Daten werden netzausfallsicher gespeichert.
  • Befüllung/Schwimmerschalter
  • Abkühlen und Abschalten
  • Fülldauerüberwachung
  • Wiedereinschaltsperre
  • Totbereich nicht heizen
  • Schaltzykluszeiten
  • Systemverschluss
  • Werkzeugentleerung
  • Leckstopp (Drehrichtung der Pumpe wird über ein Relais ein Phasentausch durchgeführt).
  • Darstellung von Fehlermeldungen

Eingänge und Ausgänge:

  • Stellausgänge: Bistabiler Logikausgang: Siehe technische Daten Steuerungsteil
  • Sensoreingang: PT-100, 2-Leiter, Bruch und Kurzschlusssicherung
  • 3x digitaler Eingang, 24 V für Niveauschalter, Motorschutz, …
  • 8x digitaler Ausgang (Logik), 24 V, max. 0,6 A (max. 115W=8x24x0,6), z.B. für Pumpenschütz, SSR, Magnetventile, Alarm (Relais)
  • Pt 100 (DIN): Messbereich: 0…200°C Auflösung 0,1°C
  • TTY, optional auf Wunsch auch weitere Schnittstellen (RS232, RS485)
  • Spannungsversorgung: 24 VDC

 

Technische Daten:

  • Format: Frontabmessungen: Standardformate 96 x 48mm, Option: 48 x 96 mm (B x H)
  • Einbautiefe: 90 mm
  • Schutzart: IP 00 / Front: min. IP54
  • Fühlerstrom: max. 1 mA
  • 1 x 2-Leiterschaltung
  • Fühlerbruch- und Kurzschlussüberwachung sind vorhanden.
  • Fühlerstrom: < 1 mA
  • Eich-/Kalibriergenauigkeit: < 0,25 % im Temperaturbereich 0...200°C
  • Linearitäts- und Anzeigefehler: < 0,2 % +/- 1digit
  • Umgebungstemperatureinfluss auf die Messspanne: < 0,01 % / K
  • Digitaleingänge: Geeignet zum Anschluss externer, potentialfreier Kontakte.
  • Schaltspannung: ca. 24 V DC, max. 1 mA
  • Stellausgang „heizen“: Spannung, bistabil, 0/24 V DC, min. 10 mA, kurzschlussfest
  • Stellausgang der Magnetventile: Spannung, bistabil 0/24V DC min. 0,6 A
  • Ausgänge, Relais: Relais-Wechsler, max. 250 V AC, max. 2,5 A bei cos-phi = 1
  • Schnittstellen: TTY(0/20mA) für Protokolle: Arburg, Engel, Dr. Boy, Krauss Maffei
  • Datensicherung: EAROM, Halbleiterspeicher
  • Elektrische Anschlüsse: Federklemmen, Schutzart IP 20 (DIN 40050), Isolationsgruppe C
  • Zulässige Anwendungsbereiche: Arbeitstemperaturbereich: 0...50°C / 32...122°F
  • Lagertemperaturbereich: -30...70°C / -22...158°F
  • Klimatische Anwendungsklasse: KWF DIN 40040;
  • entspr. 75 % rel. Feuchte i. Jahresmittel, keine Betauung

Individuelle Regellösung nötig?

Wir erstellen kostengünstig individuell angepasste Regellösungen. Erzählen Sie uns von Ihrer Problemstellung - wir finden die Lösung.

+49 (0) 2103 255970

info@elotech.de